Technologie

Was ist eigentlich HRV (Herzratenvariabilität)?

RR Interval Das Herz wird durch das autonome Nervensystem kontinuierlich an die Anforderungen des Lebens angepasst, was zu zeitlichen Variationen zwischen jedem Herzschlag führt. Unsere Herfrequenz - von Herzschlag zu Herschlag - verändert sich um den Bedürfnissen des Lebens gerecht zu werden. Herzratenvariabilität (HRV) bedeutet die zeitliche Veränderung zwischen aufeinanderfolgenden Herzschlägen. HRV wird allgemein als nicht-invasiver Marker der autonomen Nervensystemaktivität (ANS) akzeptiert. Während der sympathischen Aktivität - Stress & körperliche Aktivität - schlägt das Herz schneller. Die Herzfrequenz steigt und die HRV sinkt. Während der parasympathischen Aktivität – Erholung, Entspannung & Schlaf - schlägt das Herz langsamer. Die Herzfrequenz sinkt und die HRV nimmt zu. Mit anderen Worten, Herzfrequenz und HRV haben eine allgemein umgekehrte Beziehung.

Die Unterschiede der Variabilität zeigen wie sehr das Herz im Stande ist den Ansprüchen des Kreislaufs zu folgen. Umso größer die Variabilität ist desto besser ist die Elastizität des Herzens und somit auch die sofortige Anpassungsfähigkeit.

Ein hoher HRV wird allgemein als Indikator für ein gesundes Herz angesehen.

Was zeigt unsere HRV – Messung?

Mit Hilfe einer übersichtlichen Messung werden Ihnen die verschiedenen Reaktionen des Körpers und deren Intensität sichtbar gemacht.

Stress/Belastunsreaktionen: Bedeutet einen höheren Aktivierungsgrad des Körpers. Die Reaktion kann positiv oder negativ sein. (Durchschnittlich liegt der Belastungsreaktionsanteil in einem Zeitraum von 24 Stunden bei 50%.*)

Erholungsreaktionen: Bedeutet einen niedrigen Aktivierungsgrad des Körpers. Der Körper ist in einem ruhigen Zustand. Zu den wichtigen Erholungsphasen gehören Schlaf und erholsame Momente während des Tages. (Durchschnittlich liegt der Erholungsanteil in einem Zeitraum von 24 Stunden bei 26%.*)

Körperliche Aktivität: Bedeutet eine körperliche Belastung während die Energieabgabe signifikant über dem Grad des Ruhezustands liegt.

  • Hohe körperliche Aktiviät = mit einer Intensität von über 60%
  • Mäßige körperliche Aktivität = mit einer Intensität von 40% - 60%
  • Geringe körperliche Aktivität = mit einer Intensität von unter 40% der maximalen Kapazität der Person.

(* Firstbeat-Datenbank 2017)

Verlauf über 3 Tage

Was sind unsere Ziele mit Hilfe des HRV - Messung?

  1. Eine differenzierte Bewertung des Lebensstils
  2. Die Erreichung von einem gesunden Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit
  3. Die Verbesserung der Schlafqualität
  4. Die Erhöhung der Resilienz (Wiederstandskraft)
  5. Burn-out Prävention